CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Helfen Tageslichtlampen bei Vitamin D Mangel?

Philips TageslichtlampeTageslichtlampen haben eine Reihe von positiven Auswirkungen auf den Körper. Sie helfen, den Tag-Nacht-Rhythmus zu finden. Das Aufstehen in den frühen Morgenstunden macht bei Tageslicht mehr Spaß und Lichtduschen vertreiben Winterdepressionen. Es hat einen guten Grund, wieso Firmen vermehrt auf Tageslicht umsteigen, denn die Mitarbeiter sind leistungsfähiger und arbeiten konzentrierter. Aber können die Lampen auch wirklich Vitamin D im Körper bilden?

Wissenswertes zu Vitamin D

Helfen Tageslichtlampen bei Vitamin D Mangel?Ohne Vitamin D kommt es bei Kindern zu Rachitis, weil der Körper Calcium nicht in den Knochen einlagern kann. Erwachsenen bekommen Osteomalazie, also die Knochen erweichen. Einem Mangel an Vitamin D kann jeder vorbeugen.

Der Verzehr von Fettfischen und die Gabe von Lebertran fügen dem Körper das Vitamin zu. Aber die wichtigste Vitamin D Quelle ist das Sonnenlicht. Nahezu alle Wirbeltiere, zu denen aus biologischer Sicht auch der Mensch gehört, decken den größten Teil des Vitamin D Bedarfs durch Sonnenlicht auf der Haut. Um es genau zu sagen, höchstens 20 Prozent des benötigten Vitamin Ds nimmt der Mensch durch Nahrung zu sich. Also über 80 Prozent bildet der Körper selber und dazu brauchet er UV-B-Strahlung. Diese ist im natürlichen Sonnenlicht enthalten, aber nur in Ausnahmefällen in Kunstlicht.

Wie wahrscheinlich ist ein Mangel

Ein stundenlanges Sonnenbad ist nicht erforderlich. Wichtig ist nur, dass im Sonnenlicht ein ausreichend hoher Anteil an UV-B-Strahlung vorhanden ist. An einem sonnigen Sommertag reichen 15 Minuten Sonnenlicht auf den Händen und im Gesicht. Wer sich im Sommer ausreichend der Sonne aussetzt, bildet genug Vitamin D, um den Winter zu überbrücken.

Aber ungünstige Arbeitszeiten und der, an sich wünschenswerte, Gebrauch von Kosmetika mit einem hohen Lichtschutzfaktor behindern die Strahlung. Ab einem Lichtschutzfaktor acht, entsteht bereits nur noch höchstens drei Prozent Vitamin D. Fensterglas, Smog und auch Ozon absorbieren die Strahlung ebenfalls. Ein Mangel an Vitamin D ist daher in der heutigen Zeit durchaus wahrscheinlich. Meist geht gegen Ende des Winters der körpereigene Vorrat zu Ende.

Rachitis war lange Zeit eine Volkskrankheit. Mumienfunde beweisen, dass die Menschen der Antike darunter litten. In dem bekannten Gemälde Maria mit der Birnenschnitte aus dem Jahr 1512 bildet Albrecht Dürer ein Jesuskind in den Armen der Mutter ab. Die Darstellung des Kindes lässt vermuten, dass es Rachitis hatte. Vermutlich war die Krankheit damals so weit verbreitet, dass sie als normal galt. Die Krankheit ging seit den 1960 in Europa stark zurück, da Sonnenbäder in Mode kamen. Da heute bekannt ist, dass zu viel Sonne Krebs erregen kann, schützen sich die Menschen stärker vor der Sonne. Vitamin D Mangel wird also immer wahrscheinlicher.

Welche Lampen helfen gegen den Vitaminmangel

UV-B-Strahlung ist in größeren Mengen schädlich. Daher filtern Sonnencremes diese Strahlen heraus. In Solarien werden meist Röhren eingesetzt, die wenig UV-B, aber viel UV-A-Strahlung absondern. Und wie sieht es mit Tageslichtlampen aus?

Tipp Hinweise
LED-Tageslichtlampen
  • Derzeit gibt keine LED-Tageslichtlampen die UV-B-Strahlung aussenden, die erschwinglich währen.
  • Die meisten Tageslichtlampen die Röhren enthalten, senden auch UV-B-Strahlung aus. Diese ist aber in der Regel bei Lampen, die der Beleuchtung dienen extrem schwach.
Lichtduschen
  • Lichtduschen sind meist mit Röhren bestückt, die auch UV-B-Strahlung aussenden.

Wer auf der sicheren Seite sein will, achtet beim Kauf von Lichttherapiegeräten, ob diese UV-B-Strahler sind.

Vor- und Nachteile einer Tageslichtlampe gegen Vitamin-Mangel

  • Sie arbeiten konzentrierter
  • mehr Lebensfreude
  • Sie sind nicht so oft müde
  • regelmäßige Lichtduschen nötig

Vollspektrum heißt nicht UV-B-Strahlung

Bezeichnungen wie True Light, Vollspektrum oder Vollspektrallampen bedeuten lediglich, dass die Lampen das volle Spektrum sichtbares Licht liefern. Dies stellt keine Aussage über UV-Licht dar. Wenn Sie auf den Begriff tageslichtweiß (tw) stoßen, haben Sie es nicht unbedingt mit einer Tageslichtlampe zu tun. Diese Lampe hat lediglich eine Farbtemperatur von über 5.000 Kelvin. Dieses Weiß wird auch als kaltweiß bezeichnet.

Vitamin-D-Mangel können Sie nur durch UV-B-Strahlung vorbeugen. Da diese Strahlung ab einer gewissen Dosis schädlich ist, wird Sie bei den meisten Lampen herausgefiltert. Achten Sie auf die Produktbeschreibungen der Hersteller. Nur wenn diese ausdrücklich erwähnen, dass die Lampen UV-B-Strahler sind, eignen sie sich um Vitamin-B-Mangel vorzubeugen.

Tipp! Denken Sie daran, UV-B- ist schädlich. Richten Sie sich im Hinblick auf die Bestrahlungsdauer und die Abstände der Bestrahlung unbedingt nach den Angaben der Hersteller.

Kommentare und Erfahrungen

  1. reinhold schäfer am 5. Januar 2017

    hallo bei truelight steht uv licht a+b dabei kann das da gering vorhanden vitamin d bilden nehme aber auch vit d tabletten

    Antworten

Neuen Kommentar verfassen