So bauen Sie sich selbst eine Tageslichtlampe

Beurer TageslichtlampeIm Sommer herrscht oftmals Sonnenschein und gute Laune. Viele Unternehmungen werden gestartet und besonders schönes Wetter genießen die Menschen dann am Strand oder im Park und lassen die wärmenden Sonnenstrahlen auf sich einwirken. Dann kommt der Herbst, die Pflanzen ziehen sich zurück und im Winter wird es grau und trist. Vor allem der Tag ist kurz und Sie haben nur wenig von der Sonne. Die Stimmung erreicht dann oftmals einen Tiefpunkt. Bei vielen Menschen kommt es dann unweigerlich zu der sogenannten Winterdepression. Was kann man dagegen machen? Eine Möglichkeit wäre eine Tageslichtlampe. Doch die sind zumeist recht teuer. Wer also etwas handwerklich geschickt ist, sollte unserer Anleitung folgen und sich selbst kostengünstig eine eigene Tageslichtlampe bauen.

Wissenswertes über Tageslichtlampen

So bauen Sie sich selbst eine TageslichtlampeDer Hormonhaushalt von dem Körper verändert sich, wenn im Herbst und im Winter die Tage immer kürzer werden. Beispielsweise steigert sich bei weniger Tageslicht die Produktion von dem Hormon Melatonin. Dieser ist verantwortlich für den Schlafbedarf. Dieser Prozess bewirkt im Allgemeinen, dass wir, während es dunkel ist, müde werden. Die Produktion wird bei Sonnenaufgang verlangsamt, wodurch wir aufwachen.

Bei Dunkelheit sinkt gleichzeitig die Produktion von dem Neurotransmitter Serotonin. Dieser ist zuständig für die Informationsübertragung im Gehirn und sorgt dafür, dass wir wach bleiben und uns konzentrieren können. Also trägt die Dunkelheit dazu bei, dass sich gewissermaßen unser Körper in einen ähnlichen Zustand wie Winterschlaf versetzt.

Jedoch können ein zu hoher Serotonin-Mangel und Melatonin-Spiegel auch für Depressionen Ursache sein. Gehäuft treten auch Schlafstörungen auf, was zu einem hohen Stress-Level bei den Betroffenen beiträgt. Das bedeutet, dass Tageslicht gesund ist und zu einem Wohlbefinden beiträgt.

Mit speziellen Tageslichtleuchten und Tageslichtlampen setzt hier die Lichttherapie an. Das gesamte Farbspektrum von dem Tageslicht stellen diese dar und dadurch wird ein besonders helles Licht erzeugt. Dieses hat eine ähnlich positive Wirkung auf den Körper, wie natürliches Tageslicht. Die biologische Uhr kann durch die richtige Anwendung von Tageslichtlampen wieder in die richtigen Bahnen gelenkt werden. Mit einer Tageslichtlampe wird also die Serotonin-Produktion angekurbelt. Als Folge können Sie besser arbeiten, besser denken und besser schlafen. Kurz gesagt, Sie werden sich deutlich besser fühlen.

Hinweis: Ebenfalls UV-Strahlen senden echtes Sonnenlicht aus. Maßgeblich sind diese dafür mit verantwortlich, dass der Körper das Vitamin D bildet. Dieses ist beispielsweise für das Immunsystem sehr wichtig. Bei zu hoher Intensität kann UV-Licht jedoch auch Haut und Augen schädigen. Die UV-Strahlen filtern die Tageslichtlampen mit Hilfe von der Glasscheibe heraus, wodurch hierin keine weiteren Schäden entstehen können. Allerdings regen Sie daher die Vitamin-D Produktion nicht an. Das Sonnenlicht können sie also nicht vollständig ersetzen.

Anwendungsbereiche von einer Tageslichtlampe

Eine Tageslichtlampe hilft also bei Winterdepressionen. Doch auch bei weiteren Beschwerden kann eine Tageslichtlampe sehr hilfreich und heilsam sein. Diese teilen wir Ihnen in diesem Ratgeber mit.

Eine Tageslichtlampe kann bei Beschwerden eingesetzt werden, wie:

  • Winterdepressionen
  • Schlafstörungen
  • Migräne und Kopfschmerzen
  • Hautkrankheiten (z. B. Schuppenflechte oder Akne)

Anwendung der Tageslichtlampe

Aus mindestens 1 Meter Abstand muss der Patient am besten gleich nach dem Erwachen täglich bei der Lichttherapie für ungefähr 20 bis 60 Minuten in eine Tageslichtlampe (auch andere helle Lichtquellen möglich) schauen. Hierbei ist es für die Wirksamkeit wichtig, dass das helle Licht auf Ihre Netzhaut fällt. Somit müssen Sie in die Lichtquelle nicht direkt schauen.

Die Lichttherapie ist am besten von empirischer Seite gesichert und auch uneingeschränkt anerkannt bei saisonal bedingten Depressionen, der Winterdepression. Hier wirkt die Lichtdusche ein auf einen bedeutsamen biologischen Vorgang, welcher im Gehirn in der zweiten Nachthälfte erfolgt. Es wird Melatonin produziert, der in Verbindung gebracht wird mit einer depressiogenen Wirkung. Dieser Prozess von der Produktion wird durch das Licht beendet und zudem wird das Melatonin abgebaut. Hierauf erfolgt ein positiver Stimmungsumschwung.

Tipp! Wenn Sie mit Winterdepressionen zu kämpfen haben, können Sie sich die nötigen, mitunter recht teuren Tageslichtlampen entweder kaufen oder diese selber bauen. Die Anleitung dazu finden Sie nachfolgend.

Was Sie für eine Tageslichtlampe brauchen

Einige Bestandteile der selbstgebauten Lichttherapie können Sie sich günstig beim nächsten Baumarkt kaufen und sogleich mit der Anfertigung beginnen. Die Liste für die notwendigen Bestandteile können Sie im Folgenden überblicken.

Anzahl Material
30 x 30 Zentimeter Zentimeter Sperrholzplatte, die 6 Millimeter stark ist und am besten aus Kiefer besteht
2 Meter Meter Flachleitung für Lichterketten
4 passende Fassungen (E-27)
4 Energiesparlampen (Globe, 20 Watt)
1 Stecker
8 Schrauben M4 x etwa 20 Millimeter Senkkopf für die Fassungen

Anleitung zur Herstellung einer Tageslichtlampe

Die Anleitung zur Herstellung einer Lichttherapie wird es ermöglichen, in kurzer Zeit eine praktische Tageslichtlampe selber herzustellen. Diese können Sie nachfolgend einsehen.

  • Das einfach Tageslichtlampe-Modell besteht aus 4 Fassungen, welche Sie auf ein kleines Sperrholzbrett schrauben. Vier Energiesparlampen dienen hier als Lichtquelle, die sogenannten Globelampen, die jeweils 20 Watt aufweisen.
  • Damit Sie auf dem Brett die Fassungen befestigen können, nutzen Sie einfach die zuvor angegebenen Schrauben. Diese sind länger als die Schrauben, die mit den Fassungen mitgeliefert werden. Die längeren Schrauben können Sie dann durch passende Bohrungen durchstecken von der Rückseite des Brettes. Fixieren Sie dann an der geplanten Stelle die Fassungen mit dem Kabel. Ziehen Sie dabei gleichmäßig beide Schrauben an, weil ansonsten die Fassung springen kann.
  • Die Bohrungen und Schrauben müssen die gleichen Durchmesser haben, somit 4 Millimeter. Es ist teilweise notwendig, im Deckel von der Fassung die Bohrung etwas zu erweitern. Damit Sie die notwendige Schraubenlänge festlegen können, messen Sie einfach die mitgelieferten Schrauben der Fassungen nach. Die notwendigen Schrauben, die Sie dann kaufen, sollten lediglich um die Brettdicke länger sein, mit insgesamt 1 bis 2 Millimeter weniger. Wenn das Modell ein 6 Millimeter dickes Sperrholz aufweist, sollten die Schrauben ungefähr 20 Millimeter lang sein.
  • Wenn Sie versuchen, die Fassung zu befestigen, sollten Sie beim ersten Versuch sehr behutsam vorgehen. Sie könnten die Fassung beschädigen, wenn die Schrauben ein wenig zu lang sind. Das ist recht schnell passiert. Die Schraubenköpfe sollten sinnvollerweise nämlich etwas im Holz versenkt werden, um somit scharfe Kanten zu vermeiden. Die Schrauben wählen Sie daher am besten ein wenig kürzer als die Dicke des Brettes.
  • Die notwendige Lichtstärke für eine Behandlung beträgt 2.500 Lux. Wenn Sie zu Ihrer selbst gebauten Tageslichtlampe einen Abstand von 40 Zentimetern einhalten, erreichen Sie diese Lichtstärke.

Neuen Kommentar verfassen